Hulu – Fernsehen 2.0

19 02 2008

Nicht mehr ganz neu aber, wie ich finde, immer noch einen Post wert: Hulu.com

Hulu Screenshot Heroes

Während hierzulande die Fernsehsender versuchen, mit Angeboten wie RTLnow.de oder Maxdome noch ein paar mickrige Euros zusätzlich aus ihrem Angebot herauszuquetschen, sind uns die Amerikaner mit Hulu.com wieder mal einen großen Schritt voraus: Das Joint Venture von NBC und News Corp. bietet leckere Serien wie 24, Die Simpsons, Family Guy, Heroes, Dr. House und The Office. On demand, kostenlos, Fullscreen, Top Qualität, keine PlugIns oder Codecs notwendig, kein DRM. Was will man mehr?

Ein paar kleine aber verschmerzbare Schönheitsfehler gibt es natürlich doch:

  • Das Angebot ist bisher nur in den USA verfügbar. Wir Nutzer aus Übersee werden per IP-Blocking ausgesperrt. Das lässt sich aber leicht umgehen, wenn man sich vorrübergehend eine IP Adresse in den USA zulegt. Besonders einfach geht dies, indem man das Programm Hotspot Shield etwas zweckentfremdet.
  • Die Sendungen gibt es bisher nur in englischer Sprache. Der Serienjunkie wird dies aber eher als Vorteil sehen und als kleine Hilfestellung gibt es ja noch die zuschaltbaren englischen Untertitel.
  • Das Ganze ist werbefinanziert. Klar, NBC und News Corp. gründeten Hulu nicht aus reiner Nächstenliebe oder weil sie nicht wissen, wohin mit dem vielen Geld. Aber ich finde die Werbeeinblendungen angesichts des tollen Angebotes fair und ihre Einbindung zukunftsweisend: Vor und nach einer Sendung erfolgt die Nennung des Sponsors und alle 10-15 Minuten die Einblendung eines einzelnen Werbespots, der nicht übersprungen werden kann. Ich zumindest fand Zahl und Dauer der Werbeunterbrechungen absolut fair und erträglich.
  • Bei vielen Serien sind nur die letzen Episoden verfügbar. Aber dafür kommt man schon heute in den Genuß dessen, was in Deutschland erst Monate später laufen würde. Und das, soweit ich beobachten konnte, direkt nach der Ausstrahlung im US TV.
  • Hulu ist derzeit noch Private Beta. Registrieren war kein Problem aber ich hoffe nur, dass das Angebot auch nach der Beta-Phase in der derzeitigen Form bestehen bleibt.
Hulu wurde schon mehrfach als „Youtube Killer“ bezeichnet, auch wenn ich dieser Vergleich wie so oft etwas hinkt, sendet doch Hulu ganze Sendungen und nicht nur pixelige Schnipsel. Hulu gibt sich auf jeden Fall streitlustig und aggressiv. Zum Start ließ NBC alle seine Sendungen aus Youtube und Apples iTunes entfernen. Begründet wurd der Ausstieg aus iTunes übrigens damit, dass Apple abgelehnt habe, mehr als die üblichen 1,99 $ pro Download on NBC Sendungen von seinen Nutzern zu verlangen. Interessanter Schritt von Saulus zum Paulus… Aber auf jeden Fall noch zeitig genug, um der Welle der illegalen Movie Link Sites entgegenzuwirken.

Mein Fazit: Way to go, Hulu.


Aktionen

Information

One response

1 01 2009
filmesaugen

Habe mir Hulu im Rahmen meiner Recherche für filmesaugen.com auch angeschaut und für eine super Sache empfunden. Schade allerdings für die gesamten Beteiligten, dass der ganze Content umsonst verbreitet wird und nur in einem so riesigen Land wie den USA werbefinanziert werden kann … in Deutschland haben wir einfach zu wenig potentielle Zuschauer, um ein solch technisch aufwändiges und personell umfangreiches und damit extrem teures Angebot überhaupt ansatzweise zu finanzieren. Das würde ich jedenfalls mal so überschlagen, wenn man sich die TKP und die dazugehörigen Einwohnerzahlen im englischsprachigen Raum und im deutschsprachigen Raum vergleicht …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: